Schlagwort-Archive: Offenlegung

FMA-Mindeststandards zu Fremdwährungskrediten und Krediten mit Tilgungsträgern

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) novelliert mit den vorliegenden Mindeststandards ihre Rechtsansicht zu den Sorgfaltspflichten gem. § 39 Abs. 1 und 2 Bankwesengesetz (BWG) i.Z.m. Fremdwährungskrediten und Krediten mit Tilgungsträgern. Die neuen Mindeststandards enthalten im Vergleich zur Vorversion u.a. auch Bestimmungen zur Markttransparenz. FMA-Mindeststandards zu Fremdwährungskrediten und Krediten mit Tilgungsträgern weiterlesen

BCBS Säule 3 Offenlegungsanforderungen – konsolidiertes und erweitertes Rahmenwerk

Am 29. März 2017 veröffentlichte der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (Basel Committee on Banking Supervision, BCBS) Standards zu Säule 3 Offenlegungsanforderungen. Das vorliegende Dokument des BCBS stellt die zweite Phase der Überarbeitung und Ergänzung der bereits bestehenden Offenlegungsanforderungen dar. Deloitte berichtete bereits über das Konsultationsdokument zu Phase 1. Es besteht aus insgesamt 13 Teilen, wobei Teil 1 Vorschläge für überarbeitete und neue Offenlegungspflichten enthält, während die Teile 2 bis 13 spezielle Offenlegungsanforderungen detailliert darstellen. BCBS Säule 3 Offenlegungsanforderungen – konsolidiertes und erweitertes Rahmenwerk weiterlesen

Leitlinien für die Offenlegung der LCR zur Ergänzung des Liquiditätsrisikomanagements veröffentlicht

Am 8. März 2017 veröffentlichte die EBA den finalen Bericht zu den Leitlinien für die Offenlegung der LCR zur Ergänzung des Liquiditätsrisikomanagements gem. Art. 435 CRR. Deloitte berichtete bereits über das Konsultationsdokument. Adressaten der Leitlinien sind einerseits die zuständigen Behörden und andererseits Kreditinstitute (KI) i.S.d. CRR. Jene KI, die durch einen Waiver von den Offenlegungsanforderungen befreit sind, müssen die vorliegenden Leitlinien auf Einzelinstitutsebene nicht anwenden. Leitlinien für die Offenlegung der LCR zur Ergänzung des Liquiditätsrisikomanagements veröffentlicht weiterlesen

EBA veröffentlicht die finalen Leitlinien zu Offenlegungsanforderungen

Am 14. Dezember 2016 veröffentlichte die EBA die finale Fassung der Leitlinien zur Präzisierung der Offenlegungsanforderungen des Teils 8 der CRR. Die Leitlinien dienen der raschen Umsetzung der Überarbeitung des Säule III-Rahmenwerks durch das Basler Komitee für Bankenaufsicht (Basel Committee for Banking Supervision, BCBS). Deloitte berichtete bereits über das Konsultationsdokument der EBA. EBA veröffentlicht die finalen Leitlinien zu Offenlegungsanforderungen weiterlesen

ESMA veröffentlicht finalen Bericht zu Leitlinien zur MAR

Am 13. Juli 2016 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) einen finalen Bericht im Rahmen der Verordnung über Marktmissbrauch (VO 2014/596/EU – MAR). Das Dokument umfasst Leitlinien zu den Themenbereichen Marktsondierung und Insiderinformation. Der finale Bericht folgt dem Konsultationspapier, das von der ESMA am 18. Jänner 2016 veröffentlicht wurde (Deloitte berichtete). ESMA veröffentlicht finalen Bericht zu Leitlinien zur MAR weiterlesen

EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu Offenlegungsanforderungen

Am 29. Juni 2016 veröffentlichte die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ein Konsultationspapier zur Festlegung von Leitlinien zur Offenlegung gemäß Teil 8 der CRR. Während die Offenlegungsanforderungen mit wenigen Ausnahmen für alle Institute gelten, ist der Anwendungsbereich der Leitlinien auf G-SII und O-SII (Global and Other Systemically Important Insitutions) beschränkt. EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu Offenlegungsanforderungen weiterlesen

EBA veröffentlicht einen Leitlinienentwurf zur LCR-Offenlegung

Am 11. Mai 2016 veröffentlichte die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ein Konsultationspapier zur Festlegung von Leitlinien zur Offenlegung der Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) sowie zu Offenlegungsanforderungen für das Liquiditätsrisikomanagement nach Art. 435 der Verordnung 2013/575/EU (CRR). Gemäß Art. 435 CRR müssen Institute ihre Risikomanagementziele und -politik für jede einzelne Risikokategorie offenlegen und dabei sowohl qualitative als auch quantitative Informationen des Liquiditätsrisikos berücksichtigen. EBA veröffentlicht einen Leitlinienentwurf zur LCR-Offenlegung weiterlesen

EBA veröffentlicht überarbeitete Standards zur Offenlegung der Leverage Ratio

Am 15. Juni 2015 veröffentlichte die EBA überarbeitete Technische Durchführungsstandards (Implementing Technical Standards – ITS) zur Offenlegung und aufsichtlichen Meldung der Leverage Ratio von EU-Institutionen. Eine erste Version der Technischen Standards wurde am 5. Juni 2014 veröffentlicht (Deloitte berichtete). In Anlehnung an die am 10. Oktober 2014 von der Kommission veröffentlichte Delegierte EU-Verordnung (VO) 2015/62, die die bisherige Berechnung der Leverage Ratio gemäß Verordnung (EU) Nr. 575/2013 (CRR) novelliert, beinhalten die nun veröffentlichten Technischen Standards Änderungen der Reporting Templates und Instruktionen zur Leverage Ratio. Die ITS sind Teil des EU Single Rulebook im Bankenbereich und sollen anhand einheitlicher Reporting Templates und Instruktionen die Meldeanforderungen der Leverage Ratio europaweit harmonisieren. EBA veröffentlicht überarbeitete Standards zur Offenlegung der Leverage Ratio weiterlesen

Basler Ausschuss veröffentlicht Offenlegungsstandards für Net Stable Funding Ratio

Am 22. Juni 2015 veröffentlichte der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (Basel Committee on Banking Supervision, BCBS) die Offenlegungsstandards für die Net Stable Funding Ratio (NSFR). Die Offenlegungspflichten und die NSFR-Standards wurden entwickelt, um die Transparenz der regulatorischen Refinanzierungsanforderungen zu verbessern, die Basler “Principles for Sound Liquidity Risk Management and Supervision” umzusetzen, die Marktdisziplin zu stärken und die Unsicherheit auf den Märkten zu verringern. Basler Ausschuss veröffentlicht Offenlegungsstandards für Net Stable Funding Ratio weiterlesen

Basler Ausschuss veröffentlicht finale Standards zu Offenlegungspflichten

Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) hat am 28. Jänner 2015 den finalen Standard zu künftigen Offenlegungspflichten veröffentlicht. Mit Hilfe des neuen Regelwerks sollen eine erhöhte Transparenz und eine verbesserte Vergleichbarkeit von risikogewichteten Aktiva insbesondere bei internen Modellen gewährleistet werden. Basler Ausschuss veröffentlicht finale Standards zu Offenlegungspflichten weiterlesen

BCBS veröffentlicht Konsultationspapier zu Offenlegungsstandards der NSFR

Am 9. Dezember 2014 veröffentlichte der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) ein Konsultationsdokument zu Offenlegungspflichten in Zusammenhang mit der Net Stable Funding Ratio (im Folgenden kurz NSFR). Die NSFR soll als Ergänzung zu den “Principles for Sound Liquidity Risk Management and Supervision” (September 2008) insb. den folgenden Zielen dienen:

  • Verbesserung der Transparenz aufsichtsrechtlicher Anforderungen im Bezug auf Refinanzierung,
  • Stärkung der Marktdisziplin sowie
  • Reduzierung der Unsicherheiten auf den Märkten.

Um die Konsistenz und den Nutzen der Offenlegung der NSFR zu fördern, werden international tätige Banken zur Veröffentlichung ihrer Quoten gemäß eines einheitlichen Templates aufgefordert. Neben qualitativen Anforderungen sind die wichtigsten Quellen sowie die jeweiligen Verwendungszwecke der stabilen Refinanzierung im Template anzuführen. Kommentare und Stellungnahmen zu diesem Konsultationspapier können bis spätestens Freitag, den 6. März 2015 eingereicht werden.

Link zum Konsultationspapier

EBA veröffentlicht finalen Enwurf der Technischen Standards zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer

Am 23. Dezember 2014 veröffentlichte die EBA ihren finalen Entwurf der Technischen Standards (Regulatory Technical Standards – RTS) zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer. Die EBA definiert darin jene Informationen, die in Zusammenhang mit dem institutsspezifischen antizyklischen Kapitalpuffer offenzulegen sind. EBA veröffentlicht finalen Enwurf der Technischen Standards zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer weiterlesen

EBA veröffentlicht Konsultationsdokument zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer

Die europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA hat am 27. Juni 2014 ein Konsultationsdokument zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer veröffentlicht. Der Technische Standard (RTS) legt jene Informationen fest, die für die Berechnung des institutsspezifischen antizyklischen Kapitalpuffers offenzulegen sind. EBA veröffentlicht Konsultationsdokument zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer weiterlesen

EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur Offenlegung belasteter und unbelasteter Vermögenswerte

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) hat mit den nun finalisierten Leitlinien zur Offenlegung belasteter und unbelasteter Aktiva den ersten Schritt zu einem harmonisierten Offenlegungsrahmenwerk hinsichtlich belasteter Aktiva innerhalb der Europäischen Union gesetzt. Bei der Ausarbeitung der Leitlinien wurde insbesondere die Empfehlung ESRB 2012/2 des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken (ESRB, European Systemic Risk Board) hinsichtlich Markttransparenz berücksichtigt. EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur Offenlegung belasteter und unbelasteter Vermögenswerte weiterlesen

EBA startet Konsultationsverfahren zu Offenlegungspflichten der Institute

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) startete am 13. Juni 2014 ein Konsultationsverfahren zu den Offenlegungspflichten von Instituten. Drei Leitlinien für den Umgang mit den Faktoren Wesentlichkeit, Vertraulichkeit und Häufigkeit bei der Offenlegung von Informationen durch Institute wurden dabei in das Konsultationspapier integriert. Der Konsultationsprozess läuft bis zum 13. September 2014. Die EBA beabsichtigt, die finalen Leitlinien bis 31. Dezember 2014 zu veröffentlichen. EBA startet Konsultationsverfahren zu Offenlegungspflichten der Institute weiterlesen

EBA veröffentlicht finale Entwürfe technischer Standards für die Identifizierung von Global Systemically Important Institutions (G-SIIs) und Offenlegungspflichten

Am 5. Juni 2014 hat die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) finale Entwürfe technischer Regulierungsstandards (RTS) zur Methodik der Ermittlung global systemrelevanter Institute (G-SIIs) sowie technischer Durchführungsstandards (ITS) zu Offenlegungsvorschriften für G-SIIs veröffentlicht. In ergänzend veröffentlichten Guidelines werden diese Offenlegungspflichten auch auf andere wichtige Institute ausgedehnt. Die Methodik zur Identifizierung der G-SIIs erfolgt übereinstimmend mit den Regeln der Richtlinie 2013/36/EU (CRD IV) und unter Bedachtnahme auf die diesbezüglichen Standards des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (BCBS) sowie des Financial Stability Board (FSB). Die Identifikation als G-SII, die in weiterer Folge zu einer höheren Kapitalanforderung führt, wird erstmals im Januar 2015 stattfinden. Die höhere Kapitalanforderung wird ein Jahr nach der erstmaligen Veröffentlichung der Identifikation als G-SII in Kraft treten, sodass den Instituten eine gewisse Anpassungszeit bleibt. EBA veröffentlicht finale Entwürfe technischer Standards für die Identifizierung von Global Systemically Important Institutions (G-SIIs) und Offenlegungspflichten weiterlesen

ESMA veröffentlicht Register für Investmentinformationen

Die European Securities and Markets Authority (ESMA) hat am 25. Februar 2014 auf ihrer Website konsolidierte Register entsprechend den Bestimmungen der Richtlinie 2010/78/EU (Omnibus-Richtlinie) veröffentlicht. Diese Register sind einfach handhabbare “one-stop shops”, wo Informationen zu Investmentgesellschaften, die auf den Websites der nationalen Aufsichtsbehörden publiziert werden, aggregiert dargestellt sind. ESMA veröffentlicht Register für Investmentinformationen weiterlesen

ESMA-Konsultation zu neuen Offenlegungsvorschriften iZm der Ratingagenturen-VO

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) veröffentlichte am 11. Februar 2014 ein Konsultationspapier in Zusammenhang mit der Umsetzung der dritten Novelle der Ratingagenturen-Verordnung vom Mai 2013. Das Dokument enthält einen Entwurf für technische Regulierungsstandards (RTS), die den bereits bestehenden Rechtsrahmen für Ratingagenturen um folgende wesentliche Elemente ergänzen sollen:

  • Offenlegungspflichten iZm strukturierten Finanzinstrumente (SFIs): Ab Juni 2014 sind Originatoren und Emittenten von SFIs verpflichtet, diese in eine neue Datenbank einzustellen, die durch die ESMA bis dahin eingerichtet wird. Ziel des Entwurfs ist es, die Abhängigkeit von externen Ratings zu reduzieren, indem den Investoren mehr Informationen  über SFIs und deren zu Grunde liegende Vermögenswerte bereit gestellt werden.
  • Definitionen iZm der Europäischen Rating Plattform (ERP): Gemäß gegenständlichen Regulierungsstandards sollen ab Juni 2015 alle verfügbaren Ratings auf einer europäischen Ratingplattform veröffentlicht werden. Dies soll die Vergleichbarkeit und Sichtbarkeit der Finanzinstrumentenratings von in der EU registrierten und zugelassenen Ratingagenturen sowie die Rechenschaftspflicht der Agenturen für ihr Handeln erhöhen.
  • Tourliche Reporting-Anforderungen hinsichtlich der zu entrichtenden Gebühren der Ratingagenturen: Durch marktübliche und nicht-diskriminierende Gebühren, die an Ratingagenturen zu entrichten sind, soll ein fairer Wettbewerb am Ratingmarkt gewährleistet werden.

Die Konsolidierungsphase läuft noch bis 11. April 2014. Stellungnahmen können schriftlich eingereicht oder bei einer mündlichen Anhörung vorgebracht werden

Link

ESMA schlägt Leitlinien zur Durchsetzung von Rechnungslegungsvorschriften vor

Am 19. Juli 2013 veröffentlichte ESMA eine Konsultation zu Leitlinien in Zusammenhang mit der Durchsetzung von Vorschriften für börsennotierte Unternehmen in der EU in Bezug auf Finanzinformationen, die von den betroffenen Unternehmen veröffentlicht werden müssen. ESMA schlägt Leitlinien zur Durchsetzung von Rechnungslegungsvorschriften vor weiterlesen

Basler Ausschuss veröffentlicht Konsultationspapier zu Offenlegungspflichten iZm der LCR

Der Basler Ausschuss hat am 19. Juli 2013 ein Konsultationsdokument zur Offenlegung der Liquiditätskennzahl Liquidity Coverage Ratio (LCR) veröffentlicht. Ziel dieser Offenlegung ist eine verbesserte Transparenz am Bankenmarkt hinsichtlich der Liquiditätskennzahl. Basler Ausschuss veröffentlicht Konsultationspapier zu Offenlegungspflichten iZm der LCR weiterlesen