Schlagwort-Archive: IRB-Ansatz & Interne Modelle

EBA veröffentlicht eine Roadmap für die aufsichtliche Überprüfung interner Modelle

In einer Stellungnahme (“Opinion”) vom 4. Februar 2016 beschäftigt sich die EBA mit den variablen Faktoren im Rahmen der Implementierung von IRB-Modellen (“Internal Ratings Based”). Im Ergebnis führt der hohe Grad an Flexibilität des IRB-Rahmenwerks zu einer eingeschränkten Vergleichbarkeit von Eigenmittelberechnungen in den Mitgliedsstaaten. Mit dem vorliegenden Papier hat die EBA Grundsätze und Fristen zur Umsetzung der aufsichtlichen Überprüfung des IRB-Ansatzes festgelegt. EBA veröffentlicht eine Roadmap für die aufsichtliche Überprüfung interner Modelle weiterlesen

EIOPA veröffentlicht eine Stellungnahme zur Anwendung Interner Modelle

Am 14. April 2015 veröffentlichte die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersvorsorge (EIOPA) eine Stellungnahme zum Umgang mit Anträgen für die Genehmigung von internen Modellen. Ziel der Veröffentlichung ist einerseits eine harmonisierte Anwendung der Vorgaben von Solvency II sowie andererseits Inkonsistenzen in der Auslegung vorzubeugen.

Konkret adressiert die Stellungnahme die unterschiedliche Abbildung von Risiken, die bei Exposures in Staatsanleihen bestehen. Zudem soll sie eine angemessene Berücksichtigung dieser bei der Anwendung von internen Modellen gewährleisten. Zudem wird die EIOPA eine Follow-up-Studie zu den von den nationalen Aufsichtsbehörden angewandten Praktiken erstellen, um einen einheitlichen Umgang mit diesen Exposures sicherzustellen. Auf Basis der Ergebnisse der Studie entscheidet die EIOPA über weiterführende Vorgaben und Maßnahmen. Zusätzlich schlägt die EIOPA die Erstellung von Vergleichsstudien auf nationaler Ebene vor, in denen pimär Erfahrungen mit der Anwendung interner Modelle gesammelt werden. Anschließend sollen diese Informationen auf EU-Ebene, unter Koordination der EIOPA, in eine korrespondierende Studie einfließen.

Link

EBA veröffentlicht Diskussionspapier zur Verbesserung des IRB-Rahmenwerks

Am 4. März 2015 veröffentlichte die EBA ein Diskussionspapier für erforderliche regulatorische Maßnahmen zur Sicherstellung eines robusten und transparenten Rahmenwerks für auf internen Ratings basierende (IRB) Modelle. Trotz der bewiesenen Validität der IRB-Modelle in Bezug auf die risikosensitive Berechnung von Kapitalanforderungen führte der hohe Grad an Flexibilität des bestehenden IRB-Rahmenwerks zu einer eingeschränkten Vergleichbarkeit von Eigenmittelanforderungen in den Mitgliedstaaten. Ziel der EBA ist es nun, Aufsichtsmethoden und regulatorische Anforderungen in Bezug auf IRB-Modelle stärker zu vereinheitlichen.

EBA veröffentlicht Diskussionspapier zur Verbesserung des IRB-Rahmenwerks weiterlesen

Basler Ausschuss veröffentlicht Konsultationspapier zum Rahmenwerk für Capital Floors

Am 22. Dezember 2014 veröffentlichte der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) ein Konsultationsdokument zur Erstellung eines konzeptionellen Rahmenwerks für Capital Floors in Zusammenhang mit dem Kreditrisiko-Standardansatz. Ziel der Capital Floors ist es sicherzustellen, dass die Höhe der Eigenmittel im Bankensystem ein gewisses Niveau nicht unterschreitet und dass Modellrisiken und Berechnungsfehler, die aus intern modellierten Ansätzen resultieren, minimiert werden. Basler Ausschuss veröffentlicht Konsultationspapier zum Rahmenwerk für Capital Floors weiterlesen

EBA konkretisiert die Bedingungen für eine schrittweise Einführung des IRB-Ansatzes und die Teilanwendung des Standardansatzes bei IRB-Banken

Gemäß Art. 148 CRR haben Institute, die für die Ermittlung des Eigenmittelerfordernisses für das Kreditrisiko den IRB-Ansatz anwenden oder diesen implementieren wollen, diesen Ansatz auf alle Risikopositionen zu erstrecken, es sei denn, sie haben zuvor die Erlaubnis der zuständigen Behörde für eine schrittweise Einführung desselben oder für die dauerhafte Nutzung des Standardansatzes in Bezug auf bestimmte Geschäftsbereiche oder Risikopositionsklassen erhalten. Die zuständige Behörde ist bei der Erteilung dieser Erlaubnis an die Bedingungen der CRR gebunden, die in gegenständlichem Konsultationspapier EBA/CP/2014/10 vom 26. Juni 2014 näher konkretisiert werden. Die Begutachtungsfrist dieses Konsultationspapieres läuft bis 26. September 2014. EBA konkretisiert die Bedingungen für eine schrittweise Einführung des IRB-Ansatzes und die Teilanwendung des Standardansatzes bei IRB-Banken weiterlesen