Schlagwort-Archive: EBA Technical Standards

EBA veröffentlicht drei Technical Standards zur ZahlungskontenRL

Am 5. Mai 2017 veröffentlichte die EBA ihren finalen Bericht zu zwei ITS und einem RTS-Dokument, durch die die Zahlungskontenrichtlinie (RL 2014/92/EU) konkretisiert werden soll. Sie ist in Österreich im Verbraucherzahlungskontengesetz (VZKG) umgesetzt. EBA veröffentlicht drei Technical Standards zur ZahlungskontenRL weiterlesen

EBA veröffentlicht mehrere Konsultationspapiere zu Informationen, die im Rahmen eines Zulassungsverfahrens vorgelegt werden müssen

Am 3. November 2016 veröffentlichte die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ein Konsultationspapier über Leitlinien zu Informationen, die für eine Zulassung als Zahlungsinstitut oder als E-Geld-Institut und für eine Registrierung als Kontoinformationsdienstleistungsanbieter zu übermitteln sind. Am 8. November 2016 veröffentlichte die EBA ein weiteres Konsultationspapier mit Technischen Regulierungsstandards (RTS) und Technischen Durchführungsstandards (ITS) zur Zulassung von Kreditinstituten (KI). EBA veröffentlicht mehrere Konsultationspapiere zu Informationen, die im Rahmen eines Zulassungsverfahrens vorgelegt werden müssen weiterlesen

EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu RTS betreffend die PSD2

Am 12. Jänner 2016 wurde die überarbeitete Zahlungsdienste-RL (RL (EU) 2015/2366) (“PSD2”) veröffentlicht. Sie ist von den Mitgliedsstaaten bis 13. Jänner 2018 in nationales Recht umzusetzen. Die EBA hat gemäß Art. 98 PSD2, in Zusammenarbeit mit der EZB, für Zahlungsdienstleister RTS zur Präzisierung der Erfordernisse zur starken Kundenauthentifizierung sowie zu gemeinsamen sicheren Standards für die Kommunikation erarbeitet. EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu RTS betreffend die PSD2 weiterlesen

Präzisierungen zur LCR veröffentlicht

Sowohl die Europäische Kommission (EK) als auch die EBA veröffentlichten im Mai bzw. Juni 2016 Regelungen zur Präzisierung der Liquidity Coverage Ratio (LCR). Die EK erließ eine Delegierte Verordnung (DelVO) über die Anwendung der Ausnahmen für Währungen mit begrenzt verfügbaren liquiden Aktiva. Diese Verordnung trat am 2. Juni 2016 in Kraft. Die EBA veröffentlichte am 3. Mai 2016 einen finalen Entwurf technischer Regulierungsstandards (RTS) für zusätzliche Liquiditätsabflüsse für Sicherheiten im Zusammenhang mit ungünstigen Marktbedingungen auf Derivatgeschäfte, Finanzierungsgeschäfte und andere Kontrakte auf Basis der Liquiditätsberichtspflichten. Präzisierungen zur LCR veröffentlicht weiterlesen

EBA veröffentlicht ITS über Verfahren, Formulare und Muster für den Konsultationsprozess zwischen Behörden in Zusammenhang mit dem grenzüberschreitenden Erwerb qualifizierter Beteiligungen

Artikel 22 CRD IV (Richtlinie 2013/36/EU) regelt den Erwerb qualifizierter Beteiligungen an einem Kreditinstitut. Demnach ist ein Erwerb den zuständigen Behörden anzuzeigen, wenn eine natürliche oder juristische Person eine qualifizierte Beteiligung erwirbt und in der Folge zumindest 20%, 30% oder 50% der Stimmrechte hält oder wenn das Unternehmen durch den Erwerb zum Tochterunternehmen („beabsichtigter Erwerb“) wird. In Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Transaktionen regeln die gegenständlichen Technischen Standards der EBA vom 10. November 2015 gemeinsame Verfahren, Formulare und Muster für den Konsultationsprozess zwischen den involvierten nationalen Behörden. EBA veröffentlicht ITS über Verfahren, Formulare und Muster für den Konsultationsprozess zwischen Behörden in Zusammenhang mit dem grenzüberschreitenden Erwerb qualifizierter Beteiligungen weiterlesen

EBA-Arbeitsprogramm für das Jahr 2016

Die EBA veröffentlichte am 30. September 2015 ihr Arbeitsprogramm („Annual Work Programme“), in dem die Hauptziele und -aufgaben für das Jahr 2016 definiert werden. Der strategische Fokus ist in acht Aufgabenbereiche kategorisiert, die wiederum in 34 Maßnahmen unterteilt werden. EBA-Arbeitsprogramm für das Jahr 2016 weiterlesen

EBA, ESMA und EIOPA veröffentlichen zweites Konsultationsdokument zu Margin-Anforderungen für nicht zentral abgewickelte Derivate

Am 10. Juni 2015 veröffentlichte der gemeinsame Ausschuss der europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs) einen zweiten Entwurf Technischer Regulierungsstandards (RTS) zu den regulatorischen Rahmenbedingungen der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 für OTC Derivate, zentrale Gegenparteien und Transaktionsregister (European Market Infrastructure Regulation – EMIR). Basierend auf Artikel 11 der EMIR definieren die RTS Margin-Anforderungen an nicht zentral abgewickelte Finanztransaktionen und diesbezügliche Kreditrisikominderungstechniken. Der zweite Entwurf der RTS fußt auf den Vorschlägen des ersten Konsultationspapiers (Deloitte berichtete) sowie den Ergebnissen eines intensiven Dialogs der ESAs mit Behörden und der Industrie, um potenziell operative Hindernisse bei der Implementierung des regulatorischen Rahmenwerks zu identifizieren. Im Zuge der zweiten Konsultationsphase sollen abschließend einige restliche Themenschwerpunkte geklärt werden, da der Großteil der inhaltlichen Entscheidungen bereits während der ersten Phase getroffen wurde. EBA, ESMA und EIOPA veröffentlichen zweites Konsultationsdokument zu Margin-Anforderungen für nicht zentral abgewickelte Derivate weiterlesen

EBA veröffentlicht aktualisierten Technischen Standard zum aufsichtsrechtlichen Meldewesen

Am 18. März 2015 veröffentlichte die EBA eine aktualisierte Version des Technischen Durchführungsstandards zum aufsichtsrechtlichen Meldewesen. Die erfolgten Änderungen der Durchführungsverordnung betreffen die Meldetemplates und entsprechenden Anleitungen zu deren Befüllung. Die Ergänzungen berücksichtigen einerseits die veröffentlichten Stellungnahmen zu den Single Rulebook Q&As und korrigieren andererseits rechtliche Verweise und Schreibfehler in der Verordnung. EBA veröffentlicht aktualisierten Technischen Standard zum aufsichtsrechtlichen Meldewesen weiterlesen

EBA veröffentlicht finalen Enwurf der Technischen Standards zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer

Am 23. Dezember 2014 veröffentlichte die EBA ihren finalen Entwurf der Technischen Standards (Regulatory Technical Standards – RTS) zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer. Die EBA definiert darin jene Informationen, die in Zusammenhang mit dem institutsspezifischen antizyklischen Kapitalpuffer offenzulegen sind. EBA veröffentlicht finalen Enwurf der Technischen Standards zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer weiterlesen

EBA veröffentlicht Technischen Standard zu Beteiligungspositionen im IRB-Ansatz

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA hat am 5. August 2014 ihren finalen Regulatorischen Technischen Standard (RTS) zur Behandlung von Beteiligungspositionen im Kreditrisiko-IRB-Ansatz veröffentlicht. Dieser Standard ist Teil des Single Rule Book und ermöglicht es Instituten unter gewissen Voraussetzungen, Beteiligungspositionen aus dem IRB-Ansatz auszunehmen. EBA veröffentlicht Technischen Standard zu Beteiligungspositionen im IRB-Ansatz weiterlesen

EBA startet Konsultation zu Abwicklungsplänen bzw. Abwicklungshindernissen

Am 9. Juli 2014 veröffentlichte die EBA zwei Konsultationspapiere iZm dem europäischen Sanierungs- und Abwicklungsregime. Es handelt sich dabei um einen Entwurf Technischer Standards (RTS) zu Abwicklungsplänen sowie um einen Leitlinienentwurf für Maßnahmen zur Überwindung von Abwicklungshindernissen. Die beiden Konsultationen laufen bis 9. Oktober 2014. EBA startet Konsultation zu Abwicklungsplänen bzw. Abwicklungshindernissen weiterlesen

EBA veröffentlicht Technische Standards zu „unabhängigen Gutachtern“ iZm dem Einheitlichen Abwicklungsmechanismus

Die EBA veröffentlichte am 11. Juli 2014 ein Konsultationsdokument zu Technischen Standards (Regulatory Technical Standards – RTS) zur Definition der Aufgaben und Anforderungen an unabhängige Gutachter („independent valuers“) iZm mit dem Einheitlichen Abwicklungsmechanismus (Single Supervisory Mechanismus – SRM). Die Bank Recovery and Resolution Directive (BRRD) sieht vor, dass es Aufgabe unabhängiger Gutachter sein soll, zu bestimmen, ob sich eine Bank in finanziellen Schwierigkeiten befindet oder nicht („failing or likely to fail“). Zudem unterliegt es der Verantwortung dieser Gutachter, das Ausmaß der Abwicklungsmaßnahmen festzulegen und zu bestimmen, ob Aktionäre und Gläubiger besser gestellt gewesen wären, wenn die Bank anstatt des SRM ein reguläres Insolvenzverfahren durchlaufen würde. Das gegenständliche Konsultationsdokument spezifiziert die generellen Kriterien, anhand derer die gesetzlich vorgeschriebene Unabhängigkeit eines Gutachters bewertet werden soll. EBA veröffentlicht Technische Standards zu „unabhängigen Gutachtern“ iZm dem Einheitlichen Abwicklungsmechanismus weiterlesen

EBA veröffentlicht finalen Entwurf zu technischen Standards für die Veröffentlichung der Leverage Ratio

Am 5. Juni 2014 veröffentlichte die European Banking Authority (EBA) ihren finalen Entwurf der Technischen Standards (Implementing Technical Standards – ITS) zur Regelung der Offenlegungspflichten in Zusammenhang mit der Leverage Ratio. Ziel der ITS ist eine EU-weite Harmonisierung der Offenlegungspraxis, indem einheitliche Templates und Implementierungsanforderungen zur Verfügung gestellt werden. EBA veröffentlicht finalen Entwurf zu technischen Standards für die Veröffentlichung der Leverage Ratio weiterlesen

EBA veröffentlicht Konsultationsdokument zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer

Die europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA hat am 27. Juni 2014 ein Konsultationsdokument zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer veröffentlicht. Der Technische Standard (RTS) legt jene Informationen fest, die für die Berechnung des institutsspezifischen antizyklischen Kapitalpuffers offenzulegen sind. EBA veröffentlicht Konsultationsdokument zur Offenlegung von Informationen zum antizyklischen Kapitalpuffer weiterlesen

EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur Offenlegung belasteter und unbelasteter Vermögenswerte

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) hat mit den nun finalisierten Leitlinien zur Offenlegung belasteter und unbelasteter Aktiva den ersten Schritt zu einem harmonisierten Offenlegungsrahmenwerk hinsichtlich belasteter Aktiva innerhalb der Europäischen Union gesetzt. Bei der Ausarbeitung der Leitlinien wurde insbesondere die Empfehlung ESRB 2012/2 des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken (ESRB, European Systemic Risk Board) hinsichtlich Markttransparenz berücksichtigt. EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur Offenlegung belasteter und unbelasteter Vermögenswerte weiterlesen

EBA veröffentlicht sechs finale technische Standards und einen Entwurf

Die europäische Bankenaufsicht veröffentlichte im März 2014 eine Reihe an technischen Standards in einer finalen Version. Diese müssen in weiterer Folge durch die Europäische Kommission vor der Veröffentlichung im Amtsblatt der EU angenommen werden. EBA veröffentlicht sechs finale technische Standards und einen Entwurf weiterlesen

EBA veröffentlicht finale technische Standards zu Liquiditätsanforderungen

Am 28. März veröffentlichte die EBA drei finale technische Standards (Implementing Technical Standards – ITS und Regulatory Technical Standards – RTS), um die Liquiditätsanforderungen im Rahmen der Capital Requirements Regulation genauer zu spezifizieren. Das Paket enthält (1) final draft ITS zur Definition von Währungen, in denen weniger liquide Aktiva verfügbar sind als für LCR-Zwecke notwendig sind, (2) final draft RTS zu Ausnahmeregelung für ebenjene Währungen iZm der LCR sowie (3) final draft ITS in Bezug auf Währungen, in denen nur Staatsanleihen und Zentralbankschuldverschreibungen das Kriterium der Zentralbankfähigkeit erfüllen. Im Vergleich zu den Konsultationspapieren vom 22. Oktober 2013 (Deloitte berichtete) nahm die EBA keine inhaltlichen Änderungen vor. EBA veröffentlicht finale technische Standards zu Liquiditätsanforderungen weiterlesen

Kommission verabschiedet neun technische Regulierungsstandards (RTS) zur Umsetzung des Single Rule Books im Bankwesen

Um die volle Wirksamkeit des Single Rule Books für das Bankwesen zu erzielen, sehen die neuen Eigenkapitalvorschriften (CRR/CRD IV) die Verabschiedung einer Vielzahl von Durchführungsrechtsakten vor, um in spezifischer Weise festzulegen, wie die zuständigen Behörden ihren Verpflichtungen aus der CRR/CRD IV nachkommen müssen. Die technischen Regulierungsstandards werden im ersten Schritt von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) vorbereitet und im Anschluss der Kommission zur Annahme vorgelegt. Am 13. März 2014 verabschiedete die Europäische Kommission neun Standards final. Kommission verabschiedet neun technische Regulierungsstandards (RTS) zur Umsetzung des Single Rule Books im Bankwesen weiterlesen

FMA veröffentlicht Entwurf für Verordnung, mit der die Verlustdatenmeldungs-VO aufgehoben werden soll

Am 14. Februar 2014 wurde ein Verordnungsentwurf der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlicht, der die Aufhebung der Verlustdatenmeldungs-Verordnung (VTDM-V) zum Gegenstand hat. FMA veröffentlicht Entwurf für Verordnung, mit der die Verlustdatenmeldungs-VO aufgehoben werden soll weiterlesen

Europäische Kommission verabschiedet Standards zur Vergütung unter CRD IV

Am 4. März 2014 veröffentlichte die Europäische Kommission technische Regulierungsstandards (RTS) iZm der Identifizierung von Mitarbeiterkategorien, deren Tätigkeit sich wesentlich auf das Risikoprofil von Instituten auswirkt („material risk takers“). Mit Hilfe der RTS werden die entsprechenden Bestimmungen in Artikel 92 ff. CRD IV ergänzt bzw. spezifiziert. Der Anwendungsbereich erstreckt sich dabei nicht nur auf Kreditinstitute, sondern auch auf Wertpapierfirmen. Europäische Kommission verabschiedet Standards zur Vergütung unter CRD IV weiterlesen