Schlagwort-Archive: Bewertung von Finanzinstrumenten

Business Lunch: Analytic Risk Control (ARC) – Der neue Monitor für das professionell gemanagte Portfolio

Wer in Finanzinstrumente veranlagt, geht Risiken ein. Oft nur unscharf begrenzt durch einen komplexen Compliance Rahmen. Ein von Deloitte Experten entwickeltes Tool schafft mehr Sicherheit, mehr Überblick und mehr Handlungsfähigkeit im Portfoliomanagement. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie Risiken aus Ihren Veranlagungen frühzeitig erkennen und durch zeitnahes, informiertes Handeln Verluste vermeiden können.

Wir freuen uns, Sie zu unserem kommenden Business Lunch einladen zu dürfen, im Rahmen dessen wir unsere Outsourcinglösung für Risikomanagement und Reporting vorstellen werden.

Nützen Sie unser Know-how für die:

  • unabhänginge, tagesaktuelle und automatisierte Bewertung von illiquiden Produkten
  • automatische Erstellung von Risiko- und Performanceberichten
  • Simulation von ökonomischen Szenarien zur Unterstützung Ihrer Investitionsentscheidung

via Web oder per Knopfdruck auf Ihrem iPad.

Agenda:
Wir bieten Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Inhalte, Funktionen und Vorteile von ARC. Im Fokus der Veranstaltung steht vor allem, wie mit ARC operationelle Risiken im Veranlagungsmanagement reduziert und mehr Sicherheit und Handlungsfreiheit geschaffen werden kann.

Die Veranstaltung richtet sich an verantwortliche Mitglieder des Vorstandes sowie an Vertreter aus den Bereichen Risikomanagement und Compliance/Legal.

Datum: 06. Juni 2013
Zeit: 12.00 – 13.00 Uhr, anschließend Lunch
Ort: Deloitte, Renngasse 1/Freyung, 1010 Wien

Wir freuen uns darauf, Ihnen bei einem anschließenden Mittagessen eine Plattform für einen angeregten Meinungs- und Erfahrungsaustausch zur Verfügung zu stellen.

In Hinblick auf den eingeschränkten Teilnehmerkreis dieser Veranstaltung dürfen wir Sie um Registrierung per Mail an anmeldung@deloitte.at bitten.

FMA veröffentlicht Rundschreiben zu Rechnunglegungsfragen und Bewertungsanpassungen bei Derivaten

Im Dezember 2012 hat die FMA ein Rundschreiben zu Rechnungslegungsfragen bei Zinssteuerungsderivaten und zu Bewertungsanpassungen bei Derivaten gemäß § 57 BWG veröffentlicht. Das Rundschreiben ist eine Reaktion der Aufsichtsbehörde auf Anfragen in Bezug auf die Bilanzierung von Zinssteuerungsderivaten im Bankbuch und auf geänderte Solvabilitätsnormen zur Bewertung von Derivaten. FMA veröffentlicht Rundschreiben zu Rechnunglegungsfragen und Bewertungsanpassungen bei Derivaten weiterlesen

Diskussionspapier der EBA zu Standards für Prudent Valuation

Am 13. November veröffentlichte die EBA ein Diskussionspapier zu Prudent Valuation. Das Dokument enthält Vorschläge für Regulatory Technical Standards (RTS) zur Umsetzung bzw. praktischen Anwendung der Artikel 31 und 100 Capital Requirements Regulation (CRR). Darin sind Prudent Valuation Regeln für alle Positionen, die zum Fair Value bewertet werden, definiert. Ziel der EBA ist es, ein unionsweit einheitliches und realistisches Bewertungsregime zu etablieren, um Fehleinschätzungen zukünftig zu verhindern. Diskussionspapier der EBA zu Standards für Prudent Valuation weiterlesen

IOSCO startet Konsultation zur Bewertung von Investmentfonds

Das technische Komitee der IOSCO hat am 16. Februar 2012 ein Konsultationspapier iZm der Bewertung von Investmentfonds veröffentlicht. Die darin enthaltenen Prinzipien sollen helfen, die aufsichtlichen Regeln und Industriestandards zu evaluieren, die bei der Bewertung von Fondsaktiva zur Anwendung gelangen. Das Papier der IOSCO basiert auf den im Jahre 1999 veröffentlichten Prinzipien und berücksichtigt regulatorische und marktbedingte Entwicklungen, die in der Zwischenzeit stattgefunden haben. Die Konsultationsphase dauert noch bis 18. Mai 2012. IOSCO startet Konsultation zur Bewertung von Investmentfonds weiterlesen