Schlagwort-Archive: Basel III

BCBS-Konsultationsdokument zur Überarbeitung des G-SIB-Bewertungsrahmens

Das Basler Komitee (Basel Committee on Banking Supervision, BCBS) hat am 30. März 2017 eine Überarbeitung seines Rahmenwerks für die Bewertung global systemrelevanter Banken (G-SIB) veröffentlicht. Die aktuelle Fassung dieser Bestimmungen (BCBS #255) wurde im Juli 2013 veröffentlicht. BCBS-Konsultationsdokument zur Überarbeitung des G-SIB-Bewertungsrahmens weiterlesen

G20-Gipfeltreffen in Deutschland

Die Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer traf sich am 17. und 18. März in Baden-Baden, Deutschland. Die Schwerpunkte des Gipfeltreffens waren u.a. die Stärkung der wirtschaftlichen Belastbarkeit des Finanzsystems, die Fertigstellung des Basel III-Rahmenwerks und die Herausforderungen der Digitalisierung. G20-Gipfeltreffen in Deutschland weiterlesen

EBA und BCBS veröffentlichen Bericht zu den CRD IV/CRR/Basel III Überwachungsmaßnahmen

Am 28. Februar 2017 veröffentlichten die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (European Banking Authority, EBA) und das Basler Komitee für Bankenaufsicht (Basel Committee for Banking Supervision, BCBS) die Ergebnisse der Überwachungsmaßnahmen i.Z.m. CRD IV/CRR/Basel III. Die Ergebnisse stützen sich auf Daten per 30. Juni 2016. EBA und BCBS veröffentlichen Bericht zu den CRD IV/CRR/Basel III Überwachungsmaßnahmen weiterlesen

Untersuchung der RWAs für das Kreditrisiko im Bankbuch

Im Rahmen seines “Regulatory Consistency Assessment Programme” (RCAP) untersucht der Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (BCBS) regelmäßig die zeitgerechte Umsetzung seiner Vorgaben, Unterschiede in der Implementierung zwischen den verschiedenen Jurisdiktionen sowie die Effizienz/Effektivität in Hinblick auf den Regulierungszweck. Zum zweiten Mal bereits (nach einem ersten Bericht 2013) analysierte das BCBS in diesem Zusammenhang die Variabilität der risikogewichteten Aktiva (RWA) bei IRB-Banken für das Kreditrisiko. Der vorliegende finale Bericht wurde am 1. April 2016 veröffentlicht. Untersuchung der RWAs für das Kreditrisiko im Bankbuch weiterlesen

Konsultationsdokument des BCBS zur einheitlichen Anwendung des IRB-Ansatzes

Das Basler Komitee für Bankenaufsicht (BCBS) veröffentlichte am 24. März 2016 ein Konsultationsdokument zur Anpassung des Advanced IRB Ansatzes (A-IRB) einerseits, sowie des Foundation IRB Ansatzes (F-IRB) andererseits. Das vorliegende Dokument zielt darauf ab, die Komplexität des IRB Rahmenwerks zu verringern, die Vergleichbarkeit der Modelle zu fördern und die damit einhergehenden starken Divergenzen bei der Berechnung der Risikogewichte des Kreditrisikos zu minimieren. Ergänzend zum vorliegenden Konsultationspapier ist das am 22. Dezember 2014 veröffentlichte Dokument des BCBS zur Ausgestaltung der Capital Floors (Deloitte berichtete) zu lesen. Die Änderungen des bestehenden IRB Rahmenwerks sind Teil des Reformprogramms des BCBS für das Jahr 2016. Konsultationsdokument des BCBS zur einheitlichen Anwendung des IRB-Ansatzes weiterlesen

Basler Ausschuss veröffentlicht Konsultationspapier zur Überarbeitung der Leverage Ratio

Das Basler Komitee für Bankenaufsicht (Basel Committee on Banking Supervision, BCBS) hat am 6. April 2016 ein Konsultationspapier zur Überarbeitung des Rahmenwerks der Leverage Ratio (LR) veröffentlicht. Das Dokument umfasst zwei wesentliche Aspekte – einerseits strengere Anforderungen hinsichtlich der Verschuldungsquote für Systembanken, andererseits eine Reihe technischer Anpassungen zur Berechnung der LR. Basler Ausschuss veröffentlicht Konsultationspapier zur Überarbeitung der Leverage Ratio weiterlesen

Kundmachung mehrerer Verordnungen im Bundesgesetzblatt

Im Dezember 2015 wurden zahlreiche Verordnungen und Gesetze im Bundesgesetzblatt kundgemacht: Die Vorabgenehmigung für die Rückzahlung von Genossenschaftsanteilen, die FMA-Kostenverordnung 2016 (FMA-KVO 2016), die Eigentümerkontrollverordnung 2016 (EKV 2016), die FMA-Kapitalpuffer-Verordnung, die Durchführungsverordnung des Gemeinsamen Meldestandard-Gesetzes (GMSG-DV) sowie die Begleitmaßnahmen zur Single Resolution Mechanism-Verordnung (SRM-VO). Kundmachung mehrerer Verordnungen im Bundesgesetzblatt weiterlesen

Basler Ausschuss und EBA veröffentlichen Berichte zur Basel III Monitoring Exercise

Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht publizierte am 15. September 2015 aktualisierte Ergebnisse der Basel III Monitoring Exercise. Basierend auf Daten von insgesamt 221 Instituten wurde festgestellt, dass erstmals sämtliche international tätige Großbanken (“Group 1” Banken) die Basel III CET1- und Mindestkapitalanforderungen erfüllen. Zeitgleich veröffentlichte die EBA ihren Bericht zu Basel III Monitoring. Anders als jener Bericht des BCBS umfasst dieser ausschließlich Banken auf EU-Ebene. Basler Ausschuss und EBA veröffentlichen Berichte zur Basel III Monitoring Exercise weiterlesen

Verordnungsentwurf zur Vorabgenehmigung für die Rückzahlung von Genossenschaftsanteilen

Institute haben gemäß CRR für die Rückzahlung oder Tilgung von Instrumenten des Kern- oder Ergänzungskapitals vorab die Genehmigung der Aufsicht einzuholen. Mit dem am 2. November 2015 veröffentlichten Entwurf zur Novellierung der CRR-Begleitverordnung soll Kreditgenossenschaften für 2016 eine diesbezügliche Vorabgenehmigung mittels Verordnung erteilt werden, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Verordnungsentwurf zur Vorabgenehmigung für die Rückzahlung von Genossenschaftsanteilen weiterlesen

FMA veröffentlicht Entwurf zur Kapitalpufferverordnung

Am 25. September 2015 veröffentlichte die FMA einen Verordnungsentwurf über die Festlegung und Anerkennung der antizyklischen Kapitalpufferrate, über die Festlegung des Systemrisikopuffers sowie über die nähere Ausgestaltung der Berechnungsgrundlagen des maximal ausschüttungsfähigen Betrages iZm Ausschüttungsbeschränkungen (KP-VO). Die Verordnung setzt die Empfehlungen des Finanzmarktstabilitätsgremiums (FMSG) vom 7. September 2015 um und berücksichtigt die gutachterlichen Äußerungen der OeNB, die einschlägigen Leitlinien der EBA sowie die Empfehlungen des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken (ESRB). FMA veröffentlicht Entwurf zur Kapitalpufferverordnung weiterlesen

Finanzmarktstabilitätsgremium gibt Empfehlungen zum Einsatz makroprudentieller Kapitalpuffer ab

Das seit 2014 etablierte Finanzmarktstabilitätsgremium (FMSG), das neben der FMA und der OeNB ein zentrales Willensbildungsorgan der makroprudentiellen Aufsicht in Österreich ist, konkretisierte in einer Empfehlung an die FMA die Umsetzung des Systemrisikopuffers, des Puffers für Systemrelevante Institute und des Antizyklischen Kapitalpuffers. Finanzmarktstabilitätsgremium gibt Empfehlungen zum Einsatz makroprudentieller Kapitalpuffer ab weiterlesen

BaFin übersetzt Fragen und Antworten der EBA zum Single Rulebook auf Deutsch

Am 29. Mai 2015 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bekannt gegeben, dass die wichtigsten EBA-Q&A (Questions & Answers) des Single Rulebooks ins Deutsche übersetzt werden. Der Fragen- und Antwortenkatalog wurde von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (European Banking Authority, EBA) als interaktive Datenbank auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt. Von der EBA noch zu prüfende bzw. zurückgewiesene Fragen werden nicht übersetzt.

Grundsätzlich dient das das Single Rulebook der konsistenten Anwendung der Basel III-Regeln in allen EU Mitgliedstaaten.

Quelle

EBA veröffentlicht Technischen Standard zu Beteiligungspositionen im IRB-Ansatz

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA hat am 5. August 2014 ihren finalen Regulatorischen Technischen Standard (RTS) zur Behandlung von Beteiligungspositionen im Kreditrisiko-IRB-Ansatz veröffentlicht. Dieser Standard ist Teil des Single Rule Book und ermöglicht es Instituten unter gewissen Voraussetzungen, Beteiligungspositionen aus dem IRB-Ansatz auszunehmen. EBA veröffentlicht Technischen Standard zu Beteiligungspositionen im IRB-Ansatz weiterlesen

Novellierung des Bankwesengesetzes (BWG) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Im Bundesgesetzblatt (BGBl I 2014/59) wurde am 1. August 2014 eine Novelle des Bankwesengesetzes (BWG) veröffentlicht. Das BWG soll damit an die sich aus der Verordnung Nr. 1024/2013 („SSM-VO“), der Richtlinie 2013/36/EU („CRD IV“) und der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 („CRR“) ergebenden Vorgaben angepasst werden. Konkret werden Zuständigkeiten und Verfahrensregelungen betreffend den SSM, eine Neustrukturierung des Anhangs zum Prüfbericht (AzP) und redaktionelle Anpassungen im BWG normiert. Für nähere Informationen verweisen wir auf den zum Gesetzesentwurf dieses Gesetzes erschienen Newsletter unter folgendem Link.

Quelle

EBA veröffentlicht finalen Entwurf zu technischen Standards für die Veröffentlichung der Leverage Ratio

Am 5. Juni 2014 veröffentlichte die European Banking Authority (EBA) ihren finalen Entwurf der Technischen Standards (Implementing Technical Standards – ITS) zur Regelung der Offenlegungspflichten in Zusammenhang mit der Leverage Ratio. Ziel der ITS ist eine EU-weite Harmonisierung der Offenlegungspraxis, indem einheitliche Templates und Implementierungsanforderungen zur Verfügung gestellt werden. EBA veröffentlicht finalen Entwurf zu technischen Standards für die Veröffentlichung der Leverage Ratio weiterlesen

EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu qualitativen Anforderungen für die Benutzung eines fortgeschrittenen Messansatzes für das Operationelle Risiko

Am 12. Juni 2014 veröffentlichte die EBA Entwürfe zu Kriterien, die von den nationalen Aufsichtsbehörden im Rahmen des Genehmigungsprozesses für die Anwendung eines fortgeschrittenen Messansatzes für das Operationelle Risiko (Advanced Measurement Approach – AMA) berücksichtigt werden sollen. Die Konsultationsphase für die technischen Standards (Regulatory Technical Standards – RTS) dauert bis 12. September 2014. Der Fokus des gegenständlichen Entwurfes liegt auf der Methodik, die von den zuständigen Behörden bei der Überprüfung von AMA Modellen angewandt werden soll. Speziell werden die qualitativen und quantitativen Anforderungen angegeben, die Banken erfüllen müssen, bevor eine Genehmigung zur Anwendung des AMA erteilt werden darf. EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu qualitativen Anforderungen für die Benutzung eines fortgeschrittenen Messansatzes für das Operationelle Risiko weiterlesen

EBA veröffentlicht finale Entwürfe technischer Standards für die Identifizierung von Global Systemically Important Institutions (G-SIIs) und Offenlegungspflichten

Am 5. Juni 2014 hat die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) finale Entwürfe technischer Regulierungsstandards (RTS) zur Methodik der Ermittlung global systemrelevanter Institute (G-SIIs) sowie technischer Durchführungsstandards (ITS) zu Offenlegungsvorschriften für G-SIIs veröffentlicht. In ergänzend veröffentlichten Guidelines werden diese Offenlegungspflichten auch auf andere wichtige Institute ausgedehnt. Die Methodik zur Identifizierung der G-SIIs erfolgt übereinstimmend mit den Regeln der Richtlinie 2013/36/EU (CRD IV) und unter Bedachtnahme auf die diesbezüglichen Standards des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (BCBS) sowie des Financial Stability Board (FSB). Die Identifikation als G-SII, die in weiterer Folge zu einer höheren Kapitalanforderung führt, wird erstmals im Januar 2015 stattfinden. Die höhere Kapitalanforderung wird ein Jahr nach der erstmaligen Veröffentlichung der Identifikation als G-SII in Kraft treten, sodass den Instituten eine gewisse Anpassungszeit bleibt. EBA veröffentlicht finale Entwürfe technischer Standards für die Identifizierung von Global Systemically Important Institutions (G-SIIs) und Offenlegungspflichten weiterlesen

BCBS veröffentlicht Konsultationspapier zu den Offenlegungspflichten gemäß Säule 3

Am 24. Juni 2014 hat der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) ein Konsultationspapier zu den überarbeiteten Offenlegungsanforderungen im Rahmen der Säule 3 veröffentlicht. Ziel ist es, mittels kohärenter Offenlegung von Informationen zu Risikoforderungsbeträgen die Vergleichbarkeit von Banken zu verbessern. Die Offenlegung soll außerdem zu einer verbesserten Transparenz der auf internen Modellen basierten Ansätze beitragen und die Marktdisziplin stärken. BCBS veröffentlicht Konsultationspapier zu den Offenlegungspflichten gemäß Säule 3 weiterlesen

BMF veröffentlicht Ministerialentwurf zur Änderung des BWG

Am 15. April 2014 versandte das Bundesministerium für Finanzen einen Ministerialentwurf zur Novellierung des Bankwesengesetzes zur Begutachtung. Das BWG soll damit an die sich aus der Verordnung Nr. 1024/2013 („SSM-VO“), der Richtlinie 2013/36/EU („CRD IV“) und der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 („CRR“) ergebenden Vorgaben angepasst werden. Konkret werden Zuständigkeiten und Verfahrensregelungen betreffend den SSM, eine Neustrukturierung des Anhangs zum Prüfbericht und redaktionelle Anpassungen im BWG normiert. Die Begutachtungsfrist endete am 2. Mai 2014. BMF veröffentlicht Ministerialentwurf zur Änderung des BWG weiterlesen