Finale Veröffentlichungen zur Vereinheitlichung der CRR-Optionen und Ermessensspielräume im SSM

Am 13. April 2017 sind die Leitlinie 2017/697/EU der Europäischen Zentralbank (EZB) und die Empfehlung EZB/2017/10 zur Vereinheitlichung der CRR-Optionen und Ermessensspielräume im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden. Im Vergleich zu den Entwürfen dieser Dokumente (Deloitte berichtete) gibt es keine relevanten inhaltlichen Änderungen.

Die Empfehlung und die Leitlinie sind an die nationalen zuständigen Behörden (National Competent Authorities, NCA) im SSM gerichtet. Die Leitlinie ist am Tag nach ihrer Veröffentlichung wirksam geworden und muss von den NCA ab 1. Jänner 2018 befolgt werden. Eine Ausnahme zu dieser erstmaligen Anwendung bildet Art. 7 der Leitlinie (LCR-Abflüsse aus stabilen Privatkundeneinlagen), der erst ab 1. Jänner 2019 befolgt werden muss.

Links: Leitlinie (EU) 2017/697, Empfehlung EZB/2017/10

EZB-Aufsichtsgebühren für 2017

Die EZB hebt für ihre Tätigkeit im Rahmen des einheitlichen Aufsichtsmechanismus von allen beaufsichtigten Kreditinstituten und Kreditinstituts-Gruppen Gebühren ein. Dabei ist zu betonen, dass alle österreichischen Banken davon betroffen sind, nicht nur die bedeutenden Institute und Gruppen. Am 24. April 2017 beschloss die EZB den Gesamtbetrag der jährlichen Aufsichtsgebühren für 2017. EZB-Aufsichtsgebühren für 2017 weiterlesen

EZB-Leitfaden zur Reduzierung notleidender Kredite

Die Europäische Zentralbank (EZB) veröffentlichte am 20. März 2017 einen Leitfaden für Banken zu notleidenden Krediten. Der Leitfaden richtet sich an bedeutende Institute (Significant Institutions, SI). Ziel ist die Verbesserung der Aktivaqualität, gegenwärtig eine der Prioritäten der EZB in ihrer Funktion als Aufsichtsbehörde im SSM. EZB-Leitfaden zur Reduzierung notleidender Kredite weiterlesen

EZB-Mehrjahresplan für ICAAP- und ILAAP-Leitfäden

Die Vorsitzende des Aufsichtsgremiums der Europäischen Zentralbank (EZB), Danièle Nouy, verfasste am 20. Februar 2017 einen Brief an die Geschäftsleiter bedeutender Institute (Significant Institutions, SI). Darin erläutert sie den Plan der EZB, in den nächsten Jahren zahlreiche Leitfäden zum Internal Capital Adequacy Assessment Process (ICAAP) und zum Internal Liquidity Adequacy Assessment Process (ILAAP) für SI zu entwickeln und zu veröffentlichen. In der Anlage legt Nouy die ICAAP-/ILAAP-Grundsätze gegenüber der Industrie offen. EZB-Mehrjahresplan für ICAAP- und ILAAP-Leitfäden weiterlesen

EZB-Leitfaden für die gezielte Überprüfung interner Modelle (TRIM) – Konsultationspapier

Die Europäische Zentralbank (EZB) veröffentlichte am 28. Februar 2017 ein Konsultationspapier eines Leitfadens für die gezielte Überprüfung interner Modelle (Targeted Review of Internal Models, TRIM). Der Anwendungsbereich umfasst SI, die genehmigte interne Modelle zur Ermittlung ihrer Säule 1-Eigenmittelanforderungen verwenden. Der TRIM-Leitfaden enthält Grundsätze und Prinzipien für eine Ermittlung der Eigenmittelunterlegung von Kredit-, Markt- und Gegenparteiausfallrisiken. EZB-Leitfaden für die gezielte Überprüfung interner Modelle (TRIM) – Konsultationspapier weiterlesen

Konsultationsentwurf der EZB zur FINREP-Änderung

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 17. Februar 2017 einen Verordnungsentwurf veröffentlicht, mit dem die Verordnung 2015/13/EZB über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen (Financial Reporting, FINREP) geändert werden soll (Deloitte berichtete). Der Entwurf wurde anhand der Erfahrungen erarbeitet, die die EZB im Rahmen ihrer Bankenaufsicht in den ersten zwei Jahren gesammelt hat. Konsultationsentwurf der EZB zur FINREP-Änderung weiterlesen

EZB veröffentlicht zweiten Teil des AnaCredit Meldehandbuchs

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 28. Februar 2017 den zweiten Teil des AnaCredit Meldehandbuchs veröffentlicht. Dieses bezieht sich auf die Verordnung (EU) 2016/867 (AnaCredit-Verordnung). Die AnaCredit-Verordnung (Analytical Credit Dataset) ist ein statistisches Meldeprojekt der EZB, das ein granulares Kreditmeldewesen im Euroraum implementieren soll. EZB veröffentlicht zweiten Teil des AnaCredit Meldehandbuchs weiterlesen

Sensitivitätsanalyse der EZB zu den Auswirkungen von Zinsänderungen

Die Europäische Zentralbank (EZB) als Bankenaufsichtsbehörde gab am 28. Februar 2017 bekannt, dass sie eine Sensitivitätsanalyse zu den Auswirkungen von Zinsänderungen durchführen wird. Schwerpunkt der Analyse ist die Untersuchung der Auswirkungen von Zinsänderungen anhand der Standards des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (Basel Committee on Banking Supervision, BCBS) vom April 2016 (Deloitte berichtete). Sensitivitätsanalyse der EZB zu den Auswirkungen von Zinsänderungen weiterlesen

Europäische Zentralbank veröffentlicht Empfehlung zur Dividenden-Ausschüttungspolitik

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 13. Dezember 2016 eine Empfehlung zur Dividenden-Ausschüttungspolitik veröffentlicht. In dieser gliedert sie Kreditinstitute in drei Kategorien und empfiehlt jeder Kategorie eine aus ihrer Sicht angemessene Ausschüttungspolitik. Europäische Zentralbank veröffentlicht Empfehlung zur Dividenden-Ausschüttungspolitik weiterlesen

EZB veröffentlicht Entwurf für Leitfaden zur Beurteilung der Wesentlichkeit von IMM- und A-CVA-Modellerweiterungen und -änderungen

Am 16. Dezember 2016 veröffentlichte die EZB den Entwurf eines Leitfadens zur Beurteilung der Wesentlichkeit von Erweiterungen und Änderungen der auf einem internen Modell beruhenden Methode und der fortgeschrittenen Methode für das Risiko einer Bewertungsanpassung durch die Kreditwürdigkeit der Gegenpartei. Der Leitfaden richtet sich nur an von der EZB direkt beaufsichtigte Institute, die ein internes Modell verwenden (Internal Model Method, IMM) bzw. eine fortgeschrittene Methode zur Berechnung des CVA-Risikos (Advanced Method for CVA, A-CVA) implementiert haben. EZB veröffentlicht Entwurf für Leitfaden zur Beurteilung der Wesentlichkeit von IMM- und A-CVA-Modellerweiterungen und -änderungen weiterlesen

EZB veröffentlicht Booklet zur SSM SREP Methodologie

Am 16. Dezember 2016 veröffentlichte die EZB ein Booklet zur SSM SREP (Supervisory Review and Evaluation Process, SREP) Methodologie. In diesem Booklet wird der aufsichtliche Überprüfungs- und Bewertungsprozess beschrieben. Das Ziel  des Überprüfungs- und Bewertungsprozesses ist die Schaffung gleicher Wettbewerbsbedingungen, hoher Aufsichtsstandards und einer fundierten Risikobewertung für Banken. EZB veröffentlicht Booklet zur SSM SREP Methodologie weiterlesen

Veröffentlichungen der EZB zum SREP 2016 und den aufsichtlichen Prioritäten im Jahr 2017

Die Europäische Zentralbank (EZB) veröffentlichte am 15. Dezember 2016 die Ergebnisse des aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozesses 2016 (Supervisory Review and Evaluation Process, SREP) sowie die Prioritäten der EZB und die aufsichtlichen Maßnahmen für das Jahr 2017. Veröffentlichungen der EZB zum SREP 2016 und den aufsichtlichen Prioritäten im Jahr 2017 weiterlesen

Vereinheitlichung der CRR-Optionen und Ermessensspielräume im SSM

Die CRR räumt den nationalen zuständigen Behörden (National Competent Authorities, NCA) und der Europäischen Zentralbank (EZB) Optionen und Ermessensspielräume in einer Reihe von unterschiedlichen Regelungsbereichen ein. Die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) übte diese im Rahmen der CRR-Begleitverordnung (CRR-BV) aus, die EZB erließ hierfür die Verordnung 2016/445/EU (EZB-CRR-BVO). Vereinheitlichung der CRR-Optionen und Ermessensspielräume im SSM weiterlesen

EZB veröffentlicht Leitlinie zu institutsbezogenen Sicherungssystemen

Am 15. November 2016 veröffentlichte die Europäische Zentralbank (EZB) eine Leitlinie über die Festlegung von Grundsätzen für die Koordination der Bewertung gem. CRR und die Überwachung institutsbezogener Sicherungssysteme (IPS) für bedeutende und weniger bedeutende Institute (Leitlinie 2016/1993/EU). Adressaten der Leitlinie sind die national zuständigen Behörden (NCA). EZB veröffentlicht Leitlinie zu institutsbezogenen Sicherungssystemen weiterlesen

EZB-Leitfadenentwurf zu Fit & Proper-Kriterien

Die Europäische Zentralbank (EZB) veröffentlichte am 14. November 2016 den Entwurf eines Leitfadens zur Beurteilung der fachlichen Qualifikation und persönlichen Zuverlässigkeit. Der Leitfaden präzisiert die Prüfkriterien im Rahmen der “Fit & Proper”-Tests von Geschäftsleitern, Aufsichtsratsmitgliedern und sonstigen Mitarbeitern in Schlüsselpositionen. EZB-Leitfadenentwurf zu Fit & Proper-Kriterien weiterlesen

Leitfaden der EZB über die Anerkennung institutsbezogener Sicherungssysteme (IPS) für Aufsichtszwecke

Am 12 Juli 2016 veröffentlichte die EZB einen Leitfaden für die Anerkennung institutsbezogener Sicherungssysteme (Institutional Protection Schemes, IPS) mit dem Ziel, Einheitlichkeit, Wirksamkeit und Transparenz bei der Prüfung von IPS zu gewährleisten. Die rechtliche Grundlage für die Vorgehensweise bei der Prüfung bildet die CRR. Leitfaden der EZB über die Anerkennung institutsbezogener Sicherungssysteme (IPS) für Aufsichtszwecke weiterlesen

Leitfaden der EZB zur Prüfung der Anrechenbarkeit von Instrumenten als zusätzliches Kernkapital und Ergänzungskapital

Der von der Europäischen Zentralbank (EZB) am 6. Juni 2016 veröffentlichte Leitfaden schildert das Verfahren, das von der EZB bei der Prüfung der Anrechenbarkeit von Instrumenten als zusätzliches Kernkapital und Ergänzungskapital angewendet wird. Außerdem geht er auf die Angaben ein, die von den bedeutenden beaufsichtigten Unternehmen (im Weiteren “Unternehmen”) zu machen sind. Leitfaden der EZB zur Prüfung der Anrechenbarkeit von Instrumenten als zusätzliches Kernkapital und Ergänzungskapital weiterlesen

Ergänzung des EZB-Leitfadens zu im Unionsrecht eröffneten Optionen und Ermessensspielräumen

Im März 2016 wurden die EZB-Verordnung über die Nutzung der im Unionsrecht eingeräumten Wahlrechte und Ermessensspielräume (VO 2016/445/EU) sowie ein diesbezüglicher EZB-Leitfaden veröffentlicht (Deloitte berichtete). Ziel ist die Harmonisierung der Aufsichtsbestimmungen über bedeutende Institute (Significant Institutions, SI). Am 18. Mai 2016 erschien eine Ergänzung dieses EZB-Leitfadens, die das Original u.a. um jene Aspekte erweitert, die von den gemeinsamen Aufsichtsteams (Joint Supervisory Teams, JST) bei der Aufsicht über SI im Rahmen des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism, SSM) zu berücksichtigen sind. Ergänzung des EZB-Leitfadens zu im Unionsrecht eröffneten Optionen und Ermessensspielräumen weiterlesen

Entwurf der Datenmodellverordnung 2016

Am 18. April 2016 bat die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) die Europäische Zentralbank (EZB) abermals um eine Stellungnahme zum Entwurf der Datenmodellverordnung 2016 (DatenmodellVO 2016). Diese Verordnung soll die bestehende DatenmodellVO aus dem Jahr 2015 ersetzen. Sie schreibt ein technisches Meldeformat (Datenmodell) vor, durch das die Meldepflichtigen ihren Meldeverpflichtungen in standardisierter, elektronischer Form nachkommen können. Am 19. Mai 2016 gab die EZB eine Stellungnahme zum Verordnungsentwurf ab. Entwurf der Datenmodellverordnung 2016 weiterlesen

EZB-Aufsichtsgebühren für 2016

Die EZB hebt für ihre Tätigkeit im Rahmen des einheitlichen Aufsichtsmechanismus von allen beaufsichtigten Kreditinstituten und Kreditinstituts-Gruppen Gebühren ein. Dabei ist zu betonen, dass alle österreichischen Banken davon betroffen sind, nicht nur die bedeutenden Institute und Gruppen. Am 15. April 2016 beschloss die EZB den Gesamtbetrag der jährlichen Aufsichtsgebühren für 2016. EZB-Aufsichtsgebühren für 2016 weiterlesen