Präzisierung der Kriterien von SRM-Beiträgen

Am 29. April 2017 wurde die Delegierte Verordnung (DelVO) 2017/747/EU zur Ergänzung der Verordnung 2014/806/EU (SRM-VO) veröffentlicht. Damit werden die Kriterien für die Einhebung der Ex-ante-Beiträge und für den Aufschub von Ex-post-Beiträgen zum einheitlichen Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund, SRF) definiert. So soll sichergestellt werden, dass der Fonds über die erforderlichen finanziellen Mittel verfügt. Präzisierung der Kriterien von SRM-Beiträgen weiterlesen

Veröffentlichung eines Aktionsplans über Finanzdienstleistungen für Verbraucher

Die Europäische Kommission (EK) veröffentlichte am 23. März 2017 einen Aktionsplan über Finanzdienstleistungen für Verbraucher. Dieser enthält Schritte in Richtung eines technologiegeschützten Binnenmarkts. Dieser soll den Verbrauchern die bestmöglichen Angebote und ein angemessenes Schutzniveau bieten. Die Maßnahmen des Aktionsplans wurden in drei Hauptarbeitsbereiche aufgeteilt, die die Schwerpunkte darstellen sollen. Die folgenden Auflistungen geben einen Überblick über die geplanten Maßnahmen. Veröffentlichung eines Aktionsplans über Finanzdienstleistungen für Verbraucher weiterlesen

Delegierte Verordnung zur Änderung der Liste der Drittländer mit hohem Risiko in Bezug auf Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Die Europäische Kommission hat am 24. März 2017 einen Entwurf für die Verordnung zur Änderung der delegierten Verordnung EU/1675/2016 veröffentlicht. Diese Verordnung dient der Ergänzung der Richtlinie EU/849/2015 (Vierte Geldwäscherichtlinie, Deloitte berichtete). Die Tabelle in Punkt I des Anhangs der Verordnung EU/1675/2016 wird durch die vorliegende delegierte Verordnung angepasst. Aufgrund der erheblichen Fortschritte bei der Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, wird Guyana aus der Liste der Drittländer mit hohem Risiko entfernt. Hinzugefügt wird jedoch Äthiopien.

Die Verordnung tritt am 20. Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Link: Delegierte Verordnung

Rat der Europäischen Union veröffentlicht überarbeiteten Vorschlag für eine Prospektverordnung

Bereits am 15. September 2016 wurde vom Europäischen Parlament ein erster Verordnungsentwurf für eine Prospektverordnung veröffentlicht (Deloitte berichtete). Durch das neue Rahmenwerk soll einerseits Unternehmen der Zugang zu unterschiedlichen Finanzierungsquellen in der EU erleichtert werden und andererseits sollen Anlegern sowie Sparern zusätzliche Ertragsmöglichkeiten geboten werden. Generell soll durch eine unmittelbar anwendbare Verordnung, die die bisher bestehende Prospektrichtlinie (RL 2003/71/EG) ablösen wird, Rechtssicherheit geschaffen und die Markteffizienz sichergestellt werden. Nachdem sich Rat und Parlament auf einen gemeinsamen Kompromisstext geeinigt hatten, wurde am 16. Dezember 2016 ein überarbeiteter Entwurf veröffentlicht. Rat der Europäischen Union veröffentlicht überarbeiteten Vorschlag für eine Prospektverordnung weiterlesen

Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zur Harmonisierung des Straftatbestands der Geldwäsche

Am 21. Dezember 2016 hat die Europäische Kommission einen Richtlinienvorschlag veröffentlicht, mit dem eine EU-weite Harmonisierung von Straftatbeständen und Sanktionen im Bereich der Geldwäsche angestrebt wird. Die Grundlage für diesen Richtlinienvorschlag wurde im Februar 2016 mit dem Aktionsplan zur Intensivierung des Kampfes gegen die Terrorismusfinanzierung geschaffen. Inhaltlich greift das Regelwerk insb. die dritte Empfehlung der Financial Action Task Force auf, laut dem Geldwäsche als Straftatbestand angesehen werden sollte.

Quelle: COM(2016) 826 final

Vorschlag der Europäischen Kommission zur Änderung der PRIIP-Verordnung

Die Europäische Kommission (EK) hat am 9. November 2016 einen Verordnungsentwurf zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1286/2014 über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIP-Verordnung, Deloitte berichtete) veröffentlicht. Die vorgeschlagene Änderung betrifft den Geltungsbeginn der PRIIP-Verordnung. Vorschlag der Europäischen Kommission zur Änderung der PRIIP-Verordnung weiterlesen

Kundmachung mehrerer europäischer und nationaler Rechtsakte im Bereich Geldwäsche

Die Ausarbeitung und Implementierung der RL (EU) 2015/849 (Vierte Geldwäscherichtlinie, 4. GW-RL) stellt sowohl die Gesetzgebungsorgane und die ausführenden Behörden als auch die Verpflichteten (vor allem Banken und Finanzinstitute) vor große und neue Herausforderungen. Im November 2016 wurden in Zusammenhang mit der 4. GW-RL auf europäischer und nationaler Ebene eine Reihe von Rechtstexten veröffentlicht, die Unklarheiten beseitigen, Lücken schließen und die regulatorischen Anforderungen klar definieren sollen. Kundmachung mehrerer europäischer und nationaler Rechtsakte im Bereich Geldwäsche weiterlesen

BREAKING NEWS: Kommission veröffentlicht CRD V/CRR II-Konsultationsdokumente

Die Europäische Kommission veröffentlichte am 23. November 2016 zeitgerecht die “heiß ersehnten” Konsultationsdokumente zur Überarbeitung der CRD IV/CRR sowie der Bank Recovery and Resolution Directive (BRRD). Das Konvolut umfasst über 500 Seiten. In diesem “Breaking News”-Artikel wollen wir Ihnen in aller Kürze einen Überblick über die wesentlichen Neuerungen und einen Vorgeschmack auf die zu erwartenden Auswirkungen bieten. Wir nehmen die Veröffentlichung überdies zum Anlass, Sie auf unser “Business Breakfast” am 11. Jänner 2017 hinzuweisen, wo wir Ihnen die teils weitreichenden Änderungen in den zentralen Aufsichtsanforderungen persönlich vorstellen. Wir bitten Sie, sich diesen Termin freizuhalten – wir werden Ihnen in den nächsten Tagen eine gesonderte Einladung hierfür schicken. BREAKING NEWS: Kommission veröffentlicht CRD V/CRR II-Konsultationsdokumente weiterlesen

Kommission veröffentlicht Verordnung zur Ergänzung der LCR

Die Europäische Kommission (EK) veröffentlichte am 31. Oktober 2016 einen Entwurf zur Ergänzung der CRR (Verordnung (EU) 575/2013). Der delegierte Rechtsakt beinhaltet überwiegend Spezifikationen zur Liquidity Coverage Ratio (LCR) in Hinblick auf zusätzliche Liquiditätsabflüsse für Sicherheiten, die aufgrund der Auswirkungen ungünstiger Marktbedingungen auf die Derivatgeschäfte eines Kreditinstituts (KI) benötigt werden. Kommission veröffentlicht Verordnung zur Ergänzung der LCR weiterlesen

Delegierte Verordnung zur Ergänzung der PRIIP-Verordnung

Die Europäische Kommission (EK) hat am 29. Oktober 2016 eine delegierte Verordnung (DelVO 2016/1904/EU) zur Ergänzung der Verordnung über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIP-Verordnung, VO 1286/2014/EU) kundgemacht. Die DelVO präzisiert einerseits Kriterien und Faktoren in Bezug auf die Befugnisse der EIOPA (Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung) zur vorübergehenden Produktintervention gem. Art. 16 Abs. 8 der PRIIP-VO. Andererseits präzisiert sie Kriterien und Faktoren, die von den zuständigen Behörden bei der Ausübung ihrer Produktinterventionsbefugnisse in Bezug auf Versicherungsanlageprodukte gem. Art. 17 Abs. 7 PRIIP-VO zu berücksichtigen sind. Delegierte Verordnung zur Ergänzung der PRIIP-Verordnung weiterlesen

Europäische Kommission veröffentlicht Entwurf für eine DelVO zur Ergänzung der EMIR

Art. 11 EMIR (VO 648/2012/EU) regelt Risikominderungstechniken für nicht durch eine Zentrale Gegenpartei (CCP) geclearte OTC-Derivatekontrakte. Gem. Art. 11 Abs. 15 EMIR erarbeitet die ESMA RTS, mit denen die einheitliche Anwendung dieses Artikels gewährleistet werden soll. Bereits im März 2016 veröffentlichten die ESA (European Supervisory Authorities) den finalen RTS-Entwurf (Deloitte berichtete). Der finale Entwurf der Delegierten Verordnung (DelVO) wurde am 4. Oktober 2016 von der Europäischen Kommission (EK) veröffentlicht. Europäische Kommission veröffentlicht Entwurf für eine DelVO zur Ergänzung der EMIR weiterlesen

Europäisches Parlament veröffentlicht Vorschlag für eine Prospektverordnung

Am 15. September 2016 wurde ein Entwurf einer Verordnung (VO) veröffentlicht, der die bestehende Prospektrichtlinie (RL 2003/71/EG) ablösen soll. Nach ihrem Inkrafttreten wird die VO voraussichtlich eine (partielle) Aufhebung des österreichischen Kapitalmarktgesetzes (KMG) erfordern. Europäisches Parlament veröffentlicht Vorschlag für eine Prospektverordnung weiterlesen

Änderung der Delegierten Verordnung über die Methode zur Bestimmung von G-SRI im Amtsblatt der EU veröffentlicht

Am 8. September 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission die Delegierte Verordnung (DelVO) 2016/1608/EU zur Änderung der DelVO 1222/2014/EU. Mit der DelVO 1222/2014/EU wurden RTS zur Festlegung der Methode zur Bestimmung global systemrelevanter Institute (G-SRI) und zur Definition von Teilkategorien eingeführt. Änderung der Delegierten Verordnung über die Methode zur Bestimmung von G-SRI im Amtsblatt der EU veröffentlicht weiterlesen

Europäische Kommission veröffentlicht Entwurf einer weiteren Delegierten Verordnung zu MiFID II

Am 22. August 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission den finalen Entwurf einer Delegierten Verordnung (DelVO) für RTS zur Festlegung organisatorischer Anforderungen an Wertpapierfirmen, die algorithmischen Handel betreiben. Darin werden die Systeme, Verfahren, Vorkehrungen und Kontrollen präzisiert, mit denen Wertpapierfirmen, die algorithmischen Handel betreiben, jene Risiken steuern müssen, die sich aus dem verstärkten Einsatz von Technologien und neuen Entwicklungen der Handelstechnologie auf den Finanzmärkten ergeben. Europäische Kommission veröffentlicht Entwurf einer weiteren Delegierten Verordnung zu MiFID II weiterlesen

EK veröffentlicht Durchführungsverordnung zur BRRD

Am 6. Juli 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission (EK) die Durchführungsverordnung (EU) 2016/1066 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards (ITS) in Bezug auf Verfahren, Standardformulare und Dokumentvorlagen zur Bereitstellung von Informationen für die Erstellung von Abwicklungsplänen für Kreditinstitute und Wertpapierfirmen gemäß der BRRD. EK veröffentlicht Durchführungsverordnung zur BRRD weiterlesen

Delegierte Verordnung zur Ergänzung der BRRD veröffentlicht

Am 8. Juli 2016 erließ die Europäische Kommission die delegierte Verordnung 2016/1075/EU (DelVO) zur Ergänzung der BRRD durch RTS. Die DelVO basiert inhaltlich auf 8 RTS. Damit werden Verfahren und Anforderungen für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten entsprechend der BRRD festgelegt. Delegierte Verordnung zur Ergänzung der BRRD veröffentlicht weiterlesen