Archiv der Kategorie: Versicherungen

EIOPA veröffentlicht Bericht über Meldepflichten von Einrichtungen betrieblicher Altersversorgung an Aufsichtsbehörden

In dem im April 2011 veröffentlichten, 44-seitigen Bericht untersucht die EIOPA, welchen Meldepflichten die Einrichtungen betrieblicher Altersversorgung gegenüber den zuständigen Aufsichtsbehörden unterliegen. Schwerpunkt des Berichts sind die Unterschiede zwischen den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten hinsichtlich Meldeanforderungen sowie etwaige Verbindungen zwischen Meldepflichten und dem jeweiligen Aufsichtsregime. Der Fokus liegt auf dem tourlichen Reporting, Meldepflichten in Zusammenhang mit der Lizenzierung werden bspw. nicht behandelt.

Quelle

EIOPA veröffentlicht Ergebnisse der fünften quantitativen Auswirkungsstudie (QIS5) zu Solvency II

Die European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA, ehem. CEIOPS) hat im März die nunmehr fünfte Quantitative Impact Study (QIS5) zu „Solvency II“ veröffentlicht. Im Rahmen der Studie wurden die quantitativen Auswirkungen des neuen Regelwerks, das als neues Aufsichtsregime für Versicherungen in der Europäischen Union Anfang 2013 in Kraft treten soll, ein letztes Mal vor der Umsetzung analysiert. Einige Erkenntnisse aus der Finanzkrise wurden in der Zwischenzeit in Solvency II berücksichtigt und fließen in den Bericht zur QIS5 ein. EIOPA veröffentlicht Ergebnisse der fünften quantitativen Auswirkungsstudie (QIS5) zu Solvency II weiterlesen

FMA-Mindeststandards für die Informationspflichten in der Lebensversicherung

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hält es für erforderlich, den Konsumenten vor Abgabe ihrer Vertragserklärung konkrete, anschauliche Informationen zur Verfügung zu stellen, damit diese für Ihren Bedarf das geeigneste Versicherungsprodukt wählen können. FMA-Mindeststandards für die Informationspflichten in der Lebensversicherung weiterlesen

Die neuen Europäischen Aufsichtsbehörden

Die neuen europäischen Aufsichtsbehörden für Banken EBA („European Banking Authority“), für Wertpapier- und Marktaufsicht ESMA („European Securities Market Authority“) und für Versicherungsunternehmen und betriebliche Altersvorsorge EIOPA („European Insurance and Occupational Pensions Authority“) haben ihre Inaugural-Sitzungen abgehalten. Die neuen Europäischen Aufsichtsbehörden weiterlesen

Gesetz zur weiteren Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung verabschiedet

Von der FATF wurden im Mutual Evaluation Report bezüglich Anti-Money Laundering and Combating the Financing of Terrorism in Austria (Juni 2009) Defizite in der österreichischen Rechtslage identifiziert. Das daraufhin zur Beseitigung der Defizite geschnürte Transparenzpaket der Bundesregierung wurde nun im Rahmen einer Gesetzesnovelle umgesetzt. Die Novelle sieht Änderungen im Bereich des Bankwesengesetzes, des Finanzmarktaufsichtsbehördengesetzes, des Wertpapieraufsichtsgesetzes 2007 sowie weiterer Gesetze vor und wurde am 15.6.2010 im Bundesgesetzblatt kundgemacht. Gesetz zur weiteren Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung verabschiedet weiterlesen

Drei aktuelle Papiere geben einen Überblick über aktuelle Regulierungsmaßnahmen für die Finanzdienstleistungsindustrie

Sowohl auf europäischer als auch internationaler Ebene wurden Papiere veröffentlicht, die einen Überblick über bereits durchgeführte bzw. noch geplante Initiativen zur Finanzmarktregulierung geben sollen. Drei aktuelle Papiere geben einen Überblick über aktuelle Regulierungsmaßnahmen für die Finanzdienstleistungsindustrie weiterlesen

FMA führt letzte Auswirkungsstudie vor der Umsetzung des neuen Eigenmittelregimes für Versicherungsunternehmen in Österreich durch

In der 2. Jahreshälfte 2010 wird QIS 5 (Quantitative Impact Study) zur Implementierung von „Solvency II“, dem neuen Aufsichtsregime für Versicherungsunternehmen in der Europäischen Union, durchgeführt. Nach den bereits durchgeführten QIS 1 bis QIS 4.5 sollen nun ein voraussichtlich letztes Mal die quantitativen Auswirkungen der neuen „Solvency II“ Regeln vor deren Umsetzung analysiert werden. FMA führt letzte Auswirkungsstudie vor der Umsetzung des neuen Eigenmittelregimes für Versicherungsunternehmen in Österreich durch weiterlesen

Das Committee of European Insurance and Occupational Pensions Supervisors (CEIOPS) veröffentlicht die Ergebnisse eines EU-weiten Stresstests für den Versicherungssektor

Das Ziel des Stresstests war es, die Belastbarkeit des Versicherungssektors unter diversen, negativen ökonomischen sowie für die Finanzmärkte ungünstigen Bedingungen zu testen. 28 der größten und wichtigsten Versicherungsgruppen, die mehr als 60% des Prämienvolumens des europäischen Versicherungsmarktes umfassen, wurden dafür herangezogen. Die Ergebnisse des Stresstests zeigten, dass diese Versicherungsgruppen auch erhöhten Stressbedingungen widerstehen können. In allen simulierten Szenarien überstiegen die verfügbaren Eigenmittel die regulatorischen Erfordernisse.

Quelle

FMA veröffentlicht Ergebnisse der Solvency II-Auswirkungsstudie

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat eine Studie zu den Auswirkungen von Solvency II, dem 2012 europaweit in Kraft tretenden Aufsichtssystem für Versicherungsunternehmen, veröffentlicht. Die Studie („QIS 4.5“) zeigt auf, dass das Eigenmittelerfordernis unter Solvency II deutlich steigt, eine ausreichende Eigenmittelausstattung aber weiterhin gegeben ist. FMA veröffentlicht Ergebnisse der Solvency II-Auswirkungsstudie weiterlesen

CEIOPS veröffentlicht das dritte Set von Empfehlungen zu Level 2 Umsetzungsmaßnahmen zu Solvency II sowie einen Entwurf zu Level 3 Leitlinien

Wie in der Jänner 2010 Ausgabe des Newsletters berichtet, wurde am 17. Dezember 2009 die sogenannte Solvency II-Richtlinie im Amtsblatt der europäischen Union kundgemacht, womit sie Rechtskraft erlangte.

Als Ergebnis einer Konsultation zu einer Reihe von Themen zwischen November und Dezember 2009 veröffentlichte CEIOPS nunmehr ein drittes und letztes Set an Umsetzungsmaßnahmen im Rahmen von Solvency II. CEIOPS veröffentlicht das dritte Set von Empfehlungen zu Level 2 Umsetzungsmaßnahmen zu Solvency II sowie einen Entwurf zu Level 3 Leitlinien weiterlesen

FMA veröffentlicht Rundschreiben zu Interessenkonflikten bei Anreizsystemen im Vertrieb von Anlageprodukten

Das „Rundschreiben der FMA zur Interessenkonfliktproblematik bei bestimmten Vergütungssystemen“ richtet sich an Kreditinstitute, Wertpapierfirmen, Wertpapierdienstleistungs- und Versicherungsunternehmen sowie Kapitalanlagegesellschaften und betrifft im Wesentlichen Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten. FMA veröffentlicht Rundschreiben zu Interessenkonflikten bei Anreizsystemen im Vertrieb von Anlageprodukten weiterlesen

Solvency II-Richtlinie im Amtsblatt der europäischen Union kundgemacht

Am 17. Dezember 2009 wurde die Richtlinie „betreffend die Aufnahme und Ausübung der Versicherungs- und der Rückversicherungstätigkeit“ (RL 2009/138/EG) im Amtsblatt der europäischen Union kundgemacht. Die sogenannte Solvency II-Richtlinie hat dadurch Rechtskraft erlangt. Solvency II-Richtlinie im Amtsblatt der europäischen Union kundgemacht weiterlesen

BIS veröffentlicht Empfehlungen zur aufsichtlichen Überwachung von Vergütungspraktiken

Das am 22. Jänner vom Baseler Komitee der BIS veröffentlichte Papier enthält Empfehlungen und Handlungsanleitungen für nationale Aufsichtsbehörden, wie diese Vergütungspraktiken in Banken und anderen Finanzinstitutionen effizient und effektiv beurteilen und überwachen können. Das Paper orientiert sich an den „Principles for Sound Compensation Practices“ des Financial Stability Board aus April 2009 und stellt eine Initiative der BIS dar, diesen Best Practice Principles international zum Durchbruch zu verhelfen.

Quelle (BIS)

Quelle (FSB)