G20-Gipfeltreffen in Deutschland

Die Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer traf sich am 17. und 18. März in Baden-Baden, Deutschland. Die Schwerpunkte des Gipfeltreffens waren u.a. die Stärkung der wirtschaftlichen Belastbarkeit des Finanzsystems, die Fertigstellung des Basel III-Rahmenwerks und die Herausforderungen der Digitalisierung.

Die Schwerpunkte auf der Agenda lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Die G20 betonen die Bedeutung eines offenen und widerstandsfähigen Finanzsystems zur Stärkung der Realwirtschaft. Vor diesem Hintergrund unterstützen die G20 bspw. die normativen Empfehlungen des Financial Stability Board (FSB) zur Reduzierung struktureller Schwachstellen bei Assetmanagement-Aktivitäten. Gemeinsam mit der International Organization of Securities Commissions (IOSCO) wird der FSB konkrete Maßnahmen entwickeln und diese auf dem G20-Gipfeltreffen im Juli 2017 präsentieren
  • Die G20 unterstützen des weiteren den Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) bei seiner Fertigstellung des Basel III-Rahmenwerks. Das Ziel der G20 dabei ist, die Gesamteigenmittelanforderungen im Bankensektor einerseits nicht noch weiter übermäßig zu erhöhen und andererseits ein “level playing field” zu schaffen.
  • Schließlich bekräftigen die G20 noch ihren Plan, das Risiko von Fehlverhalten im Finanzsektor durch regulatorische Maßnahmen zu begrenzen. Der FSB soll hierzu beim Gipfeltreffen im Juli 2017 einen Statusbericht abgeben.

Darüber hinaus äußerten sich die führenden Staaten noch zu folgenden Themen:

  • Die G20 fordern alle Länder auf, digitale Entwicklungen im Finanzsektor, insbesondere bei grenzüberschreitenden Aktivitäten, genau zu überwachen. Die bisherige Arbeit des FSB an der Identifikation des Regulierungsbedarfs von FinTechs wird von den G20 begrüßt.
  • Bis zum Gipfeltreffen im Oktober 2017 soll der FSB eine Bestandsaufnahme über bereits vorhandene aufsichtsrechtliche Bestimmungen und über die internationale Aufsichtspraxis zur missbräuchlichen Verwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien erstellen.

Der FSB wird versuchen, die genannten G20-Empfehlungen vollständig und zeitgemäß umzusetzen, um die Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems zu stärken. Das nächste G20-Gipfeltreffen wird im Juli 2017 in Hamburg stattfinden.

Links: G20-Communiqué on the G20 Finance Ministers and Central Bank Governors Meeting Baden-Baden, Germany, 17-18 March 2017, FSB-Letter to the G20 Finance Ministers and Central Bank Governors

print