Änderung der Delegierten Verordnung über die Methode zur Bestimmung von G-SRI im Amtsblatt der EU veröffentlicht

Am 8. September 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission die Delegierte Verordnung (DelVO) 2016/1608/EU zur Änderung der DelVO 1222/2014/EU. Mit der DelVO 1222/2014/EU wurden RTS zur Festlegung der Methode zur Bestimmung global systemrelevanter Institute (G-SRI) und zur Definition von Teilkategorien eingeführt.

Die Methodik zur Identifizierung von G-SRI basiert auf festgelegten Indikatoren und ist eng an die entsprechenden Standards des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (Basel Comittee on Banking Supervision, BCBS) angelehnt. Die Änderung der DelVO 1222/2014/EU wurde nötig, da das BCBS 2015 Änderungen der Regelungen zur Bestimmung der Indikatoren sowie der Meldevorlagen veröffentlicht hat. Bis vor kurzem waren die Regelungen zur Bestimmung der Indikatoren im Anhang der DelVO 1222/2014/EU zu finden. Dieser Anhang entfällt zukünftig und sein Inhalt wird in einer Leitlinie zur näheren Spezifikation der Indikatoren zur globalen Systemrelevanz und deren Offenlegung sowie im finalen Bericht zu einheitlichen Formaten und Daten für die Offenlegung zur Identifizierung von G-SRI zu finden sein.

Die DelVO 2016/1608/EU ist am 9. September 2016 in Kraft getreten.

Link: DelVO 2016/1608/EU

print