EBA veröffentlicht Konsultationspapier zu Offenlegungsanforderungen

13. Juli 2016

Am 29. Juni 2016 veröffentlichte die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ein Konsultationspapier zur Festlegung von Leitlinien zur Offenlegung gemäß Teil 8 der CRR. Während die Offenlegungsanforderungen mit wenigen Ausnahmen für alle Institute gelten, ist der Anwendungsbereich der Leitlinien auf G-SII und O-SII (Global and Other Systemically Important Insitutions) beschränkt.

Hintergrund

Bereits 2015 veröffentlichte das Basler Komitee für Bankenaufsicht (BCBS) ein überarbeitetes Rahmenwerk für die Säule 3 (“Revised Pillar 3 Framework”, RPF). Geht es nach dem Willen des BCBS, soll es ab dem 31. Dezember 2016 angewendet werden. Die vollständige Umsetzung auf Unionsebene würde laut EBA umfassende Änderung der CRR mit entsprechender Vorlaufzeit erfordern. Da insb. international tätige Kreditinstitute in der Zwischenzeit dem Druck der Märkte ausgesetzt wären, die Offenlegungsanforderungen nach RPF bereits zu erfüllen, schnürt die EBA mit den vorliegenden Leitlinien ein Paket, mit dessen Hilfe sowohl den Anforderungen gemäß CRR als auch den BCBS-Offenlegungsanforderungen entsprochen werden kann.

Leitlinie

Ziel des Konsultationspapiers ist es, Konsistenz und Vergleichbarkeit im Bereich Offenlegung zu gewährleisten. Die Leitlinie umfasst insgesamt 56 Tabellen, Templates und inhaltliche Anleitungen. Die Templates sind primär mit quantitativen Informationen zu befüllen, während die Tabellen großteils für qualitative Informationen konzipiert sind. Die in der CRR enthaltenen Offenlegungsanforderungen in Hinblick auf Anwendungsbereich, Risikomanagement, Kreditrisiko, Kreditrisikominderung, Gegenparteiausfallrisiko und Marktrisiko werden durch die vorliegenden Leitlinien näher spezifiziert.

Die Konsultationsfrist endet am 29. September 2016. Die Leitlinien werden voraussichtlich Ende 2016 in der finalen Version vorliegen und ab 31. Dezember 2017 anwendbar sein. G-SII wird empfohlen, die Offenlegungsanforderungen gemäß RPF in Hinblick auf RWA und Eigenmittelanforderungen bereits früher umzusetzen, um dem Bedürfnis nach Vergleichbarkeit der offengelegten Informationen auf internationaler Ebene nachzukommen.

Quelle: EBA/CP/2016/07; EBA Pressemitteilung

Quelle:
Kategorien: International News, Banken Schlagwörter: ,