Konsultationsdokument des BCBS – Definition von notleidenden Krediten und Stundung

Das Basler Komitee (BCBS) veröffentlichte am 14. April 2016 ein Konsultationsdokument zur aufsichtlichen Behandlung von problembehafteten Vermögenswerten. Im Zuge einer Untersuchung hat das BCBS herausgefunden, dass in verschiedenen Rechtsordnungen teils große Unterschiede bestehen, wie Banken die Qualität ihrer Vermögenswerte identifizieren und darüber berichten. Dasselbe gilt für die Kategorisierung von notleidenden Krediten. Grundsätzlich gibt es in den verschiedenen Rechtsordnungen keine einheitlichen Methoden und Definitionen zur Kategorisierung von derartigen Vermögenswerten. Dies liegt insbesondere daran, dass es kein international einheitliches Rahmenwerk gibt.

Daher hat das BCBS Definitionen für die Begriffe notleidende Kredite und Stundungen erarbeitet. Die beiden Definitionen basieren auf Gemeinsamkeiten der in den untersuchten Staaten bestehenden Legaldefinitionen und sollen Klarheit im Hinblick auf die Terminologie schaffen. Notleidende Kredite werden im BCBS-Konsultationspapier folgendermaßen definiert:

  • Kredite, die notleidend im Sinne des Basler Rahmenwerkes sind;
  • Alle Kredite, die im Sinne der jeweils anwendbaren Rechnungslegungsvorschriften wertberichtigt sind; oder
  • Alle anderen Kredite, die nicht die obigen Kriterien erfüllen, aber trotzdem wesentliche Forderungen darstellen. Zudem muss alternativ eine der folgenden Bedingungen vorliegen: überfällig seit 90 Tagen oder das Vorliegen sonstiger Anhaltspunkte, dass die Rückzahlung von Kapital und Zinsen nicht ohne Sicherheitenverwertung möglich sein wird.

Bereits gestundete Kredite sollten als notleidend qualifiziert werden, wenn sie bereits vor der Stundung als notleidend eingestuft waren oder die oben genannten Kriterien für diese Qualifikation erfüllt sind. Unter Stundung ist ein außerordentlich gewährter Zahlungsaufschub eines Kreditinstituts (KI) gegenüber seiner Gegenpartei zu verstehen. Eine Stundung kann vertraglich vereinbart werden, wenn die Gegenpartei ihren finanziellen Verpflichtungen nicht (mehr) nachkommen kann. Im Fall vertraglich vereinbarter Stundungsklauseln kann die Gegenpartei nach eigenem Ermessen ihren Kredit stunden.

Die Konsultationsfrist läuft bis zum 15. Juli 2016.

Link zum Konsultationsdokument

print