ESMA und IOSCO publizieren Konsultationspapiere zum Themenkreis des Highly Automated Trading und High Frequency Trading (HFT)

Die rasche technologische Weiterentwicklung auf den Finanzmärkten, wie zum Beispiel die zunehmende Bedeutung automatischer, hochfrequenter Handelssysteme, wirft Probleme in Zusammenhang mit der Integrität und der Effizienz der Finanzmärkte auf.

Die beiden Konsultationspapiere analysieren zunächst technologische Innovationen wie jene des Highly Automated Tradings und  des High Frequency Tradings. Diese finden zunehmend Verbreitung auf den Finanzmärkten und haben weitreichende Einflüsse auf die Marktstruktur, das Verhalten der Marktteilnehmer, die Preisbildung sowie die Marktliquidität.

Einer der Hauptkritikpunkte des automatisierten Tradings und insbesondere des HFTs sind die bestehenden Informationsasymmetrien zu anderen Marktteilnehmern. HFT-Systeme können bis zu 1.000 Transaktionen pro Sekunde durchführen und machen mittlerweile 50% des Handelsvolumens der New York Stock Exchange aus. Die signifikant steigende Volatilität an internationalen Börsen soll den gegenständlichen Beiträgen zufolge in ursächlichem Zusammenhang mit der Zunahme an HFT-Aktivitäten stehen. Durch das hohe Handelsvolumen und die hohen Reaktionsgeschwindigkeit von HFT-Systemen ist die potenzielle Gefahr von Marktmanipulationen besonders hoch und durch Aufsichtsbehörden derzeit kaum erfassbar.

ESMA und IOSCO zielen auf die Entwicklung von Guidelines (ESMA) und Empfehlungen (IOSCO) ab, um die aus dem technologischen Fortschritt entstanden Risiken zu reduzieren und geeignete Maßnahmen für eine Regulierung von automatisierten, hochfrequenten Handelssystemen zu identifizieren. Ziel der ESMA-Guidelines ist die Sicherstellung des fairen Handels für alle Marktteilnehmer bzw. die Vermeidung von Marktmissbrauch.

Die IOSCO beabsichtigt, nach Ende der Konsultationsphase einen Bericht an die G-20 Finanzminister zu übermitteln. Dieser Bericht soll im Oktober 2011 vorliegen. Von Seiten der ESMA wird die Publikation der finalen Guidelines für Ende 2011 angekündigt.

IOSCO-Konsultationspapier (Empfehlungen):

EMSA-Konsultationspapier (Guidelines):

print